Banner_Front CIMG8152
Logo_GSW

  Hundewitze in der wörtlichen Rede

Sagt ein Wachhund zum anderen: „Sag mal, hörst du nichts?“ Antwortet der andere: „Doch!“

„Und warum bellst du dann nicht?“  - „Na, dann hör ich doch nichts mehr!“

                     *

„Was ist das denn für ein Hund?“ „Das ist ein Polizeihund!“ „Der sieht aber gar nicht so aus!“

„Natürlich sieht er nicht so aus. Er ist ja auch bei der Geheimpolizei!“

                     *

Laufen zwei Dackel durch die Wüste. Sagt der eine: „Also, wenn jetzt nicht bald ein Baum kommt, dann mach

ich mir in die Hose!“

                     *

Benni berichtet seiner Tante Cloe „Unser Hund Bello ist ein großer Lügner.“ „So ein Quatsch, Benni. Hunde

können doch nicht lügen.“  „Mein Hund Bello schon, Tante. Ich kann es beweisen. Pass mal auf: „Bello, wie macht die

Katze?“ „Wau, wau!“  Da sagt Benni: „Siehst du, Tante Cloe, ich habe doch Recht gehabt!

                  *

Eine ältere Dame steht an der Bushaltestelle – mit einem winzigen Hund. Neben ihr wartet ein junger Mann.

Plötzlich fängt der Hund an, das Hosenbein des Mannes zu beschnuppern. Der springt gleich zur Seite.

„ Bailey beißt doch nicht!“, meint die Dame entrüstet. „Das mag ja sein“, erklärt der Mann, „aber ihr Hund hob

gerade sein Bein und da dachte ich, der will mich treten.“

                  *

Ein Mann sitzt mit seinem Königspudel im Kino. Der Hund lacht und lacht. Da dreht sich der Vordermann um

und meint verwundert: „Das ist ja ein merkwürdiger Hund, den Sie da haben!“ „Stimmt“, erwidert der Mann,

„wirklich seltsam heute. Das Buch hat ihm nämlich überhaupt nicht gefallen.“

                    *

Eine ältere Frau pokert mit ihrem Cocker Rudy im Lokal. Die Kellnerin kommt und staunt: “Super! Was Ihr Hund

alles kann. Das ist ja großartig!“ – “Ach”, sagt die Frau: „So doll is‘ es nun auch wieder  nich‘. Er bleibt

einfach nicht cool genug. Immer wenn er ein gutes Blatt auf der Hand hat, wedelt er mit dem Schwanz.“

                    *

Ein Züchter verkauft eine Dogge. Der Käufer ist beim Anblick des großen Tieres skeptisch und fragt vorher:

„Mag der auch Kinder?“ – „Ja, gerne. Aber kaufen Sie ihm lieber Hundekuchen, das ist billiger!“

                    *

Mitten auf der Straße liegt ein Hund in der Mittagssonne und schläft. Ein Radfahrer kurvt vorbei  und regt

sich auf: „Mensch, hau ab, du Köter!“ – Der Straßenköter bleibt gelassen, hebt ein Augenlid hoch und raunt:

„Na, na, na! Wie reden Sie denn mit einem Steuerzahler!“

                    *

Ein Ehepaar hat einen Bekannten zum Mittagessen eingeladen. Der sitzt am Tisch und will gerade mit der

Suppe beginnen, da fängt der Dackel an zu knurren und fletscht die Zähne. – Der Gast mag gar nicht

weiteressen. „Was hat denn euer Hund?“, fragt er überrascht. Das Ehepaar guckt sich auch verwundert an.

„Ich weiß es!“, sagt die kleine Tochter. „Bepo wird immer böse, wenn hier jemand von seinem Lieblingsteller frisst!“

                  *

Eine Dame kauft einen Trinknapf für ihren Hund. Der Verkäufer fragt:„ Wünschen Sie die Aufschrift

 >Für den Hund<?“ „Nein, nicht nötig!“, meint die Frau: „Mein Mann trinkt kein Wasser und unser Hund

kann nicht lesen!“

                    *

Das Handy bimmelt. Herrchens Hund hebt ab und meldet sich: „Wau!“ - „Wie bitte?“, fragt die Stimme am anderen

Ende der Leitung. Der Hund wiederholt: „Wau!“ - - „Ja Mensch, wer ist denn da eigentlich dran?“

 „Wau!  - -  W wie Whoopi, A wie Aslan und U wie Ulli!

                     *

Herr  Bömmelmann hat Besuch von einem alten Freund. Da kommt plötzlich Bömmelmanns  Hund ins Zimmer und

fragt:„Kannst du mir bitte die Zeitung geben?“ Der Freund  ist sprachlos – er kann‘s nicht fassen! – Als der Hund

wieder draußen ist, sagt Bömmelmann: „Ach, dieser alte Angeber. Der kann doch gar nicht lesen!“ – - „Nein??“

„Ach Quark, der kuckt sich doch bloß immer die Bilder an.“ 

                    *

Ladenbesitzer Mc Schott ist schlecht bei Kasse. Deshalb sagt er abends zu seiner Frau.  „Es hilft nichts.

Der Kettenhund muss weg. Ab morgen muss ich selber bellen!“

                     *

Treffen sich zwei Hunde. „Na, wer bist denn du?“  “Ich bin adelig und heiße 'Bello vom Schlosspark' und du?“

Antwortet der Andere: „Ich bin auch adelig; ich heiße 'Runter vom Sofa'!“

                  *

Ein Spaziergänger wirft einen Stock in einen Teich. Dann sagt er zu seinem Hund: „Hol‘ das Stöckchen!“ – Der Hund rennt los, läuft übers Wasser, fischt das Stöckchen, schnappt es, kommt wieder zurück und legt es seinem Herrchen vor die Füße. „Das ist ja unglaublich“, sagt eine ältere Frau, die das Ganze beobachtet hat. „Was heißt hier ‚unglaublich‘, antwortet der Hundebesitzer. „Der Kerl ist einfach nur wasserscheu!“

                     *

Ein Mann sitzt mit seinem Riesenschnauzer im Kino. Es gibt eine Komödie und der Hund lacht und lacht. Ein Herr tippt dem Hundebesitzer auf die Schulter: „Menschenskind, dass ihr Hund lachen kann!“ – „Ja, versteh ich auch nicht“, sagt der, „ aber so is‘ er eben,  er lacht bei jedem Blödsinn!“

                     *

„Was haben Sie für einen süßen Hund mit dem wuscheligen Fell. Aber woran erkennen Sie, was bei dem vorne und was bei ihm hinten ist?!“ – „Das ist ganz einfach, liebe Dame, da, wo er bellt, das ist vorne, und da, wo er pieselt, da is‘ eben hinten!“

     *

Ein Mann will einen Hund kaufen und fragt den Besitzer, der im Tageblatt eine Anzeige aufgegeben hat: „Der Hund gefällt mir, aber ist der auch treu?“ – „Selbstverständlich“, sagt der Händler. „Ich habe ihn schon dreimal verkauft und er kommt immer wieder zu mir zurück!“

                     *

Der kleine Theo fragt eine ältere Frau vor einem Geschäft: „Hätten Sie Angst, den Hund zu streicheln?“ – „Nein, Jungchen, wieso das denn? Du hast doch einen sehr niedlichen Hund!“ – „Sagt der Kleine: „Ach, wissen Sie, das ist ja eigentlich gar nicht mein Hund. Ich will nur wissen, ob der beißt!“

                     *

Ein Boxerhund geht spazieren. Aus dem dritten Stockwerk eines Hauses guckt ein Schäferhund raus, sein Freund. „Komm runter, Alter!“, bellt der Boxer hinauf. „Geht nicht!“, bellt der zurück. „Herrchen hat mich eingesperrt.“ –„Na, dann spring doch runter“, kommt es von unten. – „Ja, bin ich denn blöd?“, kommt von oben. „Meinste denn, ich will hinterher so aussehen wie du!“

 

 

> witzige PDF 

Bunte Bank im Traum

 

 

> Grammatik

> Lesestoff

> Tiere

 

Grundschule Wehrendorf

Wischland 12

49152 Bad Essen

Vertreten durch:

Schulleiterin Carola Aubke

Kontakt:

Telefon: 05472 - 22 26

Telefax:  05472 – 95 99 56